Fenster gegen Einbruch sichern

Fenster gegen Einbruch sichern

Fenster gegen Einbruch sichern

Fenster gegen Einbruch sichern – aber richtig!

fenster gegen einbruch sichern

Die Einbruchstatistik in Deutschland spricht eine eindeutige Sprache. Nicht nur ist die Zahl der Delikte in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen, es wird auch deutlich, dass die Fenster und Terrassentüren die größte Schwachstelle eines Hauses darstellen und man unbedingt Fenster gegen Einbruch sichern muss. Um ein Eindringen in das Haus oder die Wohnung zu verhindern, ist daher besonders ein mechanischer Einbruchschutz der Fenster und Terrassentüren von größter Bedeutung zum Fenster gegen Einbruch sichern.

Quelle: photodune

Fenster gegen Einbruch sichern wird immer wichtiger

Fenster gehören schon seit langem zu den beliebtesten Einstiegspunkten von Einbrechern.
Dies liegt vor allem daran, dass sich normale Fenster durch jeden Profi innerhalb weniger Minuten öffnen lassen. Gerade Wohnungen im Erdgeschoss sind hier besonders betroffen. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass zusätzliche Fenstersicherungen eingebaut werden um die Fenster gegen Einbruch sichern. Nur so kann man sich sicher sein, dass der Schutz der Fenster nicht einfach überwunden wird.
Als zusätzlicher mechanischer Einbruchschutz beim Kauf von Neufenstern haben sich besonders die sogenannten Pilzkopfverriegelungen bewährt. Dabei handelt es sich um Fensterbeschläge bei Neufenstern, die beim Schließen der Fenster einrasten und so schwieriger zu überwinden sind. Normale Fensterbeschläge sind nur dafür ausgelegt, die Fenster bei Wind und schlechtem Wetter geschlossen zu halten. Eine wirkliche Fenstersicherung gegen Einbrüche stellen sie nicht dar. Sie können zu einfach aufgehebelt werden, weshalb sie als mechanischer Einbruchschutz nicht geeignet sind. Eine hervorragende Absicherung von Fenstern und Terrassentüren ist die Stangenverriegelung ABUS FOS 550 (siehe rechts unten)

fenster gegen einbruch sichern

fenster gegen einbruch sichern Quelle: photodune

Zusatz-Schlösser zum Fenster gegen Einbruch sichern und die Befestigung

Eine weitere bewährte Fenstersicherung bei Bestandsfenstern ist der Einbau von Zusatz-Schlössern. Vor allem wenn auf den Einbau von Pilzzapfen verzichtet wird, sind Zusatz-Schlösser die einzige sinnvolle Möglichkeit zum Fenster gegen Einbruch sichern. Ein abschliessbarer Fenstergriff hingegen ist kein Einbruchschutz. Hier muss man festhalten, dass dieser mehr eine Kindersicherung, als einen echten Schutz darstellt. Einzig und allein wenn ein Einbrecher durch das Einschlagen einer Scheibe an den Griff kommen möchte, um das Fenster zu öffnen, kann ein abschliessbarer Fenstergriff eine Hilfe darstellen. Daher sind sie maximal als zusätzlicher  Schutz geeignet. Man sollte sich jedoch in keinem Fall allein nur auf abschliessbare Fenstergriffe verlassen, sondern lieber gleich stabile Zusatzschlösser als Fenstersicherung montieren um die Fenster gegen Einbruch sichern.

Ebenso wichtig wie die Pilzzapfen und die Schlösser ist bei Fenstersicherungen die Befestigung. Nur wenn die Fenster fest in der Mauer verankert sind, sind Einbrecher nicht in der Lage, sie einfach herauszubrechen. Zudem sollte man sich Gedanken über die Stärke des Glases machen. Bei einer Neuinstallation ist es zu empfehlen, gleich einbruchhemmende Fenster mit Pilzkopfverriegelung zu wählen. Dies ist jedoch nicht für jeden Haus- oder Wohnungsbesitzer eine finanzielle Option, weil diese Fenster sehr teuer sind. Günstiger kann daher das Anbringen von Gittern sein oder, wenn man es etwas weniger auffällig möchte, der Kauf einer Sicherheitsfolie. Diese hilft aber nur dabei die Fenster vor dem Durchbrechen zu schützen, sie bietet keinen Schutz gegen Aufhebeln, welches die vorherrschende Einbruchsmethode ist. Verlassen Sie sich lieber auf ein stabiles Fensterschloss wie das ABUS FO400 (auch mit Alarmfunktion erhältlich) um Ihre Fenster gegen Einbruch zu sichern.

fenster gegen einbruch sichern

Rolläden bieten nur zusätzlichen Schutz beim Fenster gegen Einbruch sichern

Der Einbau von Rolläden wird von vielen Menschen ebenfalls als ein guter mechanischer Einbruchschutz angesehen. Allerdings sollte hier genau darauf geachtet werden, dass man wirklich einbruchhemmende Rolläden installiert. Die einfachen Rolläden aus dem Baumarkt sind meist nur aus Kunststoff gefertigt und stellen keine wirkliche Hilfe gegen Einbrecher da. Zu einfach können sie aufgeschnitten oder von außen hochgeschoben werden. Einbruchhemmende Rolläden sind aus Holz oder Metall gefertigt und zudem mit einer Sicherung gegen das Hochschieben ausgestattet. Nur diese ergeben einen Sinn beim Fenster gegen Einbruch sichern. Ausserdem schützt der Rolladen natürlich nur dann, wenn er auch heruntergelassen ist. Rolläden eignen sich daher nur als zusätzlicher Schutz zu richtigen Fenstersicherungen.

Bestellen können Sie die Fenstersicherungen zu günstigen Preisen direkt hier in unserem Shop: Sicherheitsshop.de

Eine Idee zu “Fenster gegen Einbruch sichern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.